Beim RADWELTPOKAL absolvieren Rennradfahrerinnen und Rennradfahrer zwischen 18 und 80+ im Angesicht des Kaisergebirges 1 bis 3 Runden auf einer Streckenlänge von 40 km.
Die Höhendifferenz pro Runde beträgt 190 m, die maximale Steigung 10 %. Wichtige Kriterien dabei sind die Huberhöhe, die nach gut 4 km nach dem Start und etwa 100 m Höhenunterschied erreicht wird, und Schwendt, wo nochmals eine kurze, aber intensive Steigung zu absolvieren ist. Die Top-Platzierten werden vor dem Kaisersaal täglich weltmeisterlich geehrt.

 

 

Beim JUNIORS CYCLING CUP für Mädchen und Burschen im Alter von 10 bis 18 Jahren gibt es drei Bewerbe: Die Straßenrennen finden auf unterschiedlichen Distanzen mit verschiedenen Startpunkten statt. Die besten jeder Gruppe werden am Medal Plaza geehrt. Beim Airport Sprint sollen die Athletinnen und Athleten eine Strecke von 1.000 m so schnell wie möglich absolvieren. Das Startintervall beträgt 30 Sekunden. Die Ehrungen finden direkt im Anschluss vor Ort statt.
 
 

Beim Einzelzeitfahren müssen die jungen Nachwuchsfahrerinnen und –fahrer 10 bzw. 20 km fahren. Die Siegerehrungen finden am Medal Plaza statt.
 
 
 
 
 
 

Beim AIRPORT SPRINT müssen die Rennradfahrerinnen und Rennradfahrer so schnell wie möglich 1.000 m zurücklegen. Gestartet wird alle 30 Sekunden. Die Siegerehrungen finden direkt im Anschluss vor Ort statt.
 
 
 
 
 
 

Der BERGSPRINT wird auch dieses Jahr vom Parkplatz der St. Johanner Bergbahnen aus gestartet. Das Ziel ist das Berghotel Pointenhof und liegt auf 1.000 m Seehöhe. Die Siegerehrungen finden direkt im Anschluss vor Ort statt.
 
 
 
 
 
 

Richtig taktisch wird es dann bei den MASTERS CYCLING CLASSIC WORLD CHAMPIONSHIPS Bewerben, an welchen nur lizenzierte Fahrerinnen und Fahrer teilnehmen dürfen.
 
 
 
 
 
 

Das EINZELZEITFAHREN in Erpfendorf findet in gewohnter Manier statt. Das Startintervall beträgt 30 Sekunden. Gefahren wird auf einer Streckenlänge von 20 km, Wendepunkt ist Lofererberg. Das Ziel befindet sich ebenfalls in Erpfendorf.

 
 
 
 
 
 
Für die Fans des Klassischen Radsports mit den alten Maschinen lassen wir mit den VINTAGE WORLD CHAMPIONSHIPS die klassischen Rennradzeiten wieder aufleben.

 
 
 
 

 

Die bunten Abend-Programme sorgen für gute Unterhaltung abseits der Renngeschehen.
Wir freuen uns auf Ihr kommen!